Installation retractable roof Eiland van Maurik 1

Montage transparentes Schiebedach im neuem Schwimmbad Eiland van Maurik

Rechtzeitig zur kommenden Sommersaison übergibt Bright Buildings im niederländischen Erholungsgebiet der Betuwe ein Schwimmbad, das seinesgleichen sucht. Nicht nur die Gebäudefront, sondern auch das transparente Dach des neuen Schwimmbads im Ferienpark Eiland van Maurik lassen sich zur Hälfte aufschieben. 

Aktuell laufen bei diesem Anbau im Freizeitareal des Neder-Rijn in der Betuwe die Bauarbeiten. Die Eröffnung ist für den Saisonbeginn geplant. Ende März fand einen der Höhepunkte im Bauprozess statt: die Montage des Schiebedaches. Die Elemente des Satteldachs gleiten an den beiden Seiten des Firsts nach unten und schieben sich über die nahe der Rinne befindlichen Elemente.

Die Konstruktion des Eiland van Maurik wird teilweise über einem bereits bestehenden Kleinkinderspaßbad realisiert. Das unmittelbar daneben entstehende Schwimmbad ist neu. Das wird von Bright Buildings mit einer großen und transparenten Satteldachkonstruktion überbaut. Bei den Spanten handelt es sich um Stahlprofile, die Fassade besteht aus Glas und das Dach aus Polycarbonat. Die Steuerung kann automatisch geregelt, auf die jeweiligen Außenbedingungen abgestimmt, kann von den Schwimmbadbetreibern aber natürlich auch von Hand eingestellt werden. In nur fünf Minuten lässt sich das Dach öffnen oder schließen.

Eiland van Maurik montage dak

 

“Ein System, das allen unseren Anforderungen entspricht, hatten wir bislang noch nicht.”

Die Baufirma Bright Buildings aus Heerlen hat eine komplett neue Bewegungsmechanik entwickelt. Nach Aussage von Geschäftsführer Gertjan Grimbergen sieht sich das Unternehmen, das seine Wurzeln im Gewächshausbau hat, einer stetig zunehmenden Nachfrage nach beweglichen Fassadenteilen und Dächern gegenüber. “Bewegliche Elemente steigern vielfältige Nutzungsoptionen für Gebäude aller Art. Die Grenze zwischen drinnen und draußen wird immer mehr aufgehoben. In besonderer Weise gilt das für unsere Spezialdisziplin leichter Konstruktionen, wie wir sie für zahlreiche Erholungs- und Freizeitkomplexe realisieren.“

 

 

 

 

 

transparante broederij HatchCare Centre

Präsentation des ersten gläsernen Bauernhofs auf der stark besuchten Eurotier 2016

Auf der größten internationalen Fachmesse für Tierhaltung und Livestock-Management Eurotier in Hannover stellten HatchTech und Bright Buildings einen neu entwickelten gläsernen Bauernhof vor: HatchCare Centre. Das HatchCare Centre war als Modell auf dem HatchTech-Stand der Eurotier zu sehen, die wohlgemerkt 163.000 Besucher anzog.

Mit diesem HatchCare Centre übersetzt Bright Buildings den Bedarf an transparent gestalteten betrieblichen Abläufen in ein neues architektonisches Konzept:

  • Das HatchCare Centre ist nicht nur ein ‘bright building’ mit zahlreichen transparenten Elementen, sondern zugleich auch ein ‘intelligentes’ Betriebsgebäude mit einem perfekt austarierten Logistik-Routing und optimalen Arbeitsbedingungen.
  • Die zahlreichen transparenten Elemente gestatten Besuchern uneingeschränkten Zugang zum Hof – ohne Unterbrechung der betrieblichen Abläufe. Außerdem wirkt sich der natürliche Lichteinfall positiv auf das Wohlbefinden sowohl der Mitarbeiter als auch der Tiere aus.

Der erste Auftrag für den Bau eines HatchCare Centre war noch vor Eröffnung der Leitmesse Eurotier erteilt worden. Bright Buildings hat im Herbst dieses Jahres im deutschen Nordhorn mit der baulichen Realisierung eines gläsernen Bauernhofs begonnen, der 2017 seinen Betrieb aufnehmen soll.

Seinen Namen verdankt das Konzept dem HatchCare, dem Schlupfbrüter, in dem die Küken Licht, Futter und Wasser vorfinden. Das Ergebnis? Ein gläserner Bauernhof, der der Welt voller Stolz seinen Kernprozess zeigt: die Erzeugung gesunder Küken in Spitzenqualität.

 

Bedrijfsruimte transparante broederij

open sky retractable roof nominated innovation award

Open Sky-Schiebedach und Skywall-Hubfassaden sowohl in den Niederlanden als auch für den Innovation Award nominiert

Die beiden transparenten und in Eigenregie entwickelten Konstruktionen (Open Sky-Schiebedach und die Skywall-Hubfassade) sind in diesem Monat für mehrere Innovation Awards nominiert worden.

Unter 16 innovationsorientierten Einsendungen wurde Bright Buildings von der Jury des Nederlandse Pleisureworld Noviteiten Award zu einem der drei Finalteilnehmer gewählt. Am Montag, 14. November, wird im Rahmen des Nationale Netwerk Lunch der Gewinner des Pleisureworld Noviteiten Award bekannt gegeben.

Auch der englische Messeverband Holiday Park & Resort entschied sich für Bright Buildings als einen der Finalteilnehmer des verbandseigenen Innovation Award: “The Innovation Award recognises the product that combines an unprecedented blend of innovation, creativity, and uniqueness to its user”.

Auf der am 8. und 9. November in Birmingham stattfindenden Fachmesse Holiday Park & Resort wird der Gewinner bekanntgegeben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Transparente Schwimmbadkonstruktion für Eiland van Maurik

Eiland van Maurik, ein bekannter Ferienpark in den Niederlanden, war auf der Suche nach einer multifunktionalen Lösung für noch mehr Unterhaltungsqualität der Gäste im Spaßbad und dem neu zu errichtenden Schwimmbad. Bright Buildings entwarf für diesen Auftraggeber eine einzigartige transparente Schwimmhalle mit einem Open Sky-Schiebedach.  

Bei schönem Wetter schiebt sich das Dach in 5 Minuten automatisch auf und lässt Sonne, Tageslicht und frische Luft herein. Außerdem lassen sich auch die transparenten Wände des Gebäudes (Skywall) auf- und zuschieben, was für einen fließenden Übergang von Indoor- und Outdooraktivitäten sorgt. Analog zum Open Sky-Dach, ist diese Hubfassade ein thermisch getrenntes System.

Bright Buildings zeichnete für den Entwurf verantwortlich und erledigte auch die bauliche Realisierung des nahezu 1.000 m² umfassenden Komplexes. Ab dem Frühling 2017 bietet Eiland van Maurik seinen Gästen maximalen Badespaß.

Wilsons retailcentre-Saskatoon-Canada

Firma Grimbergen nehmt mit dem Bau eines beeindruckenden Einzelhandelszentrums den kanadischen Markt ins Visier

Die Gebrüder Colin und Steve Wilson, Einkaufszentrum-Betreiber im kanadischen Saskatoon, haben sich für den Bau eines neuen beeindruckenden Einzelhandelszentrums mit dem britischen Architekturbüro HPW und der niederländischen Firma Grimbergen zusammengetan. Mit einer Fläche von wohlgemerkt 12.000 m2 wird das neue ‘retail centre’ doppelt so groß wie das aktuelle Center.

Es ist Bestandteil eines großen neuen Einzelhandels- und Freizeitzentrums, in dem auch diverse andere Geschäfte, ein Restaurant sowie eine Sportschule entstehen.  Die Gebrüder Wilson wollten die Gewissheit haben, mit den besten Spezialisten im Bereich des Retail Design zu kooperieren. Schlussendlich entschieden sie sich für eine Kombination aus dem britischen Architekturbüro HPW und dem niederländischen Retailcenter-Spezialisten Thermoflor (Schwesterunternehmen des Bright Buildings). Thermoflor und HPW kooperieren auf dem britischen Markt bereits seit geraumer Zeit und haben gemeinsam diverse ansprechende Geschäfte wie u.a. für Rosebourne realisiert.

Kombination mit Entertainment-Angeboten

Das neue Einzelhandelszentrum entsteht in 200 Metern Entfernung zum heutigen Standort. Bis zur Eröffnung setzt das bestehende Center seinen Betrieb fort. Thermoflor beginnt mit den Arbeiten vor Ort im August und schließt sie vor Beginn des strengen Winters ab, der im Dezember beginnt. Aufgrund der lokalen Witterungsverhältnisse (ausgesprochen warme Sommer, sehr kalte Winter) ist die Saison relativ kurz. Um das Gebäude dennoch während des gesamten Jahres bewirtschaften zu können, hat man sich eine pfiffige Kombination mit Entertainment-Angeboten ausgedacht. Für einige Monate des Jahres wird ein Teil leer geräumt und als Indoor-Rundkurs für Go-Karts genutzt.

VoedselPoort-Paul-Polman-Mark-Rutte-Bas-van-den-Berg

Lebensmittelindustrie ist für mehr Transparenz

Vor kurzem nahm Ministerpräsident Mark Rutte aus der Hand von Paul Polman (CEO Unilever) und des FNLI-Vorsitzenden Bas van den Berg (COO Royal FrieslandCampina) den Bericht ‘Spreek Smakelijk’ entgegen. Ausweislich des von der Beratungsfirma Roland Berger im Auftrag des Verbandes der niederländischen Lebensmittelindustrie (FNLI) verfassten Berichts, steht die Mehrheit der Niederländer der nahrungsmittelproduzierenden Industrie skeptisch gegenüber.

Nach der Untersuchung sind lediglich 25% der niederländischen Verbraucher der Ansicht, dass die Lebensmittelindustrie hinsichtlich der Herkunft der Lebensmittel für Transparenz steht.

Die FNLI ruft ihre Mitglieder zu einem aktiven Dialog mit der Gesellschaft auf – sie sollen der Öffentlichkeit häufiger die Türen öffnen. Es gilt das Vertrauen in die Branche zu erhöhen und Transparenz ist dabei das Schlüsselwort.

Neben dem Bericht erhielt Ministerpräsident Rutte auch ein Modell der ‘Fabrik aus Plexiglas’. Dieses Modell steht symbolhaft für den Weg zu mehr Offenheit und Transparenz der niederländischen Lebensmittelindustrie.

Die vollständige Untersuchung von Motivaction finden Sie hier. Den Artikel über ‘Spreek Smakelijk’ finden Sie hier.

Wolters-winkel-restaurant-PHS_8626

Neubau des Gartencenters Wolters eröffnet

Kurz vor Ostern eröffnete das Gartencenter Wolters in Overdinkel die Pforten seines neuen Gastronomieangebots und Erlebnis-Shops. Bright Buildings schuf einen schönen Entwurf mit einem anmutigen Holztragwerk mit isolierten runden Dächern, einer Terrasse und einem innenliegenden Freigelände. Innerhalb von 5 Monaten wurde der komplette Neubau mit seinen 3.700 m² fertiggestellt, sodass die Betreiber das intensive Frühjahrsgeschäft voll auskosten konnten. 

Wolters ist eines der größten inhabergeführten Gartencenter im Osten der Niederlande. Begonnen hat alles 1947 als Bloemenhuis Wolters mit dem Verkauf von Blumen und Pflanzen – mittlerweile bietet das Gartencenter Wolters auf einer Fläche von 25.000 m2 Produkte für Haus und Garten. Mit einem kompletten und ansprechenden Angebotssortiment richtet sich das Unternehmen auf die Provinz Twente und die benachbarte deutsche Grenzregion.

Dairy-Campus

Offene Tage des Dairy Campus

Donnerstag (26. Mai), Freitag (27. Mai) und Samstag (28. Mai) sind Open-House-Tage des Dairy Campus in Leeuwarden. Unter dem Motto ‘Dairy is the future’ steht diese 3-tägige inspirierende Festveranstaltung ganz im Zeichen der Zukunft der Milchwirtschaft. Das Gelände ist an allen drei Tagen in der Zeit 9.30-15.30 Uhr frei zugänglich.

Das Innovationszentrum der niederländischen Milchviehhaltung steht für die einzigartige Verknüpfung von Bildungs-, Forschungs- und innovationsorientierten Einrichtungen. Die großzügigen Tagungseinrichtungen für Gruppen sind ein gutes Forum für alle Akteure im Bereich der Milchviehhaltung und Milchwirtschaft.

Weiterführende Auskünfte gibt es unter: http://www.dairycampus.nl/nl/Home/Open-dagen.htm